Artikel: Projekte im Ungewissen meistern

Die VUCA-Welt fordert von Mitarbeitern unternehmerisches Denken und Handeln, Projekte gelten als „Unternehmen auf Zeit“. Effectuation liefert als eigenständige Entscheidungslogik die passenden Methoden und Strategien, mit denen sich hochmotivierte Projektteams bilden, die Vorhaben umgehend vorantreiben. Dr. Eric Heinen-Konschak und Bettina Brendle haben den Ansatz in der IT der GIZ eingeführt und berichten in einem 2-teiligen Artikel im Projektmagazin von ihren Erfahrungen.

Curriculum Effectuation Expert 2017

Das Curriculum Effectuation Expert geht im Oktober in den dritten Durchgang. Die meisten Plätze sind bereits vergeben - es gibt noch Restplätze. Unser "wanderndes Lernlabor" für unternehmerisches Gestalten über 5x3 Tage ist diesmal auch als Kurz-Curriculum über 3x3...

5. Globale Effectuation-Konferenz, 30.7.-3.8.2017

Unter dem Motto „Bringing Effectuation home to Darden“ findet die 5. Globale Effectuation-Konferenz diesmal in den USA statt. Den Auftakt macht eine Veranstaltung zu sozialem Unternehmertum (30.-31.7.2017) in Blatimore, MD. Vor dem traditionellen Konferenz-Format in Charlottesville, VA, (2.-3.8.2017) ist ebendort am 1.8.2017 ein Effectuation-Informationstag geplant.

Interview Kilian Kleinschmidt: Unternehmerische Lösungen für humanitäre Probleme

„Jetzt finden die Idee alle geil. Durch Medienberichte über das Lager Zaatari sind Flüchtlingsstädte in aller Munde. Wissenschaftler, Architekten, Städteplaner und viele andere Professionen nehmen sich des Themas an.“ Kilian Kleinschmidt, einst „Bürgermeister“ von Zaatari, dem größten Flüchtlingslager im Nahen Osten, ist jedoch bereits einige Schritte weiter.

Podcast: Auf der Welle des Ungewissen reiten

Georg Jocham (Podcast „Abenteuer Problemlösen“) im Gespräch mit Michael Faschingbauer über Effectuation. „In meinen Podcast habe ich ihn eingeladen, weil Effectuation einerseits ein methodischer Zugang zur Lösung von Problemen ist, und damit genau das Kernthema des Podcasts trifft. Andererseits weil Effectuation den besonderen Anforderungen unserer Zeit, Probleme lösen und Entscheidungen treffen bei immer größerer Komplexität und immer größerer Unsicherheit nach meiner Einschätzung besser gerecht wird als andere Ansätze.“

Migration und Effectuation: Die Hamburger Initiative für praktische Integration

(Gastbeitrag Merle Runge) Was kann die Zivilgesellschaft hier in Mitteleuropa beitragen, angesichts der vielen Menschen auf der Flucht. Enden unsere Möglichkeiten tatsächlich bei Sach- und Geldspenden? Merle Runge blickt vor einem Jahr auf ihre Mittel und ging ins unternehmerische Gestalten. in diesem Beitrag über die Hamburger Initiative für praktische Integration (HIPI) erzählt sie, was daraus geworden ist.

Triathlon und Effectuation: Passt das?

Alexandra Rudl kennt sich aus mit unternehmerischem Handeln. Die Leiterin des Bereichs "Innovationsprogramme" bei der bwcon GmbH in Baden-Württemberg hat 2015 ihre Ausbildung zum Effectuation Expert abgeschlossen. Neuerdings engagiert sie sich im Triathlon....

Erfahrungen: Effectuation im Kulturmanagement

(Gastbeitrag Anna-Sophie Dreyer) Ambitionierte Träume, wenig Mittel, begrenzte Zeit und keine Lust, Kopf und Kragen zu riskieren? Kein Grund für schlechte Laune, meint die Musikerin und Kulturmanagerin Anna-Sophie Dreyer in ihrem Erfahrungsbericht.

Erfahrungen: Effectuation in IT-Projekten

(Gastbeitrag Bettina Brendle) Wie kann man Effectuation in großen Unternehmen nutzen? An welchen Stellen und in welchen Situationen? Was braucht es dazu? Was erlebt man dabei? Was folgt daraus? Ein Erfahrungsbericht einer Reise ins Ungewisse aus der IT eines internationalen Großunternehmens.